Allgemein

Loreal x smart bond

19. Februar 2017

LOREAL AKA 26-01-17 12LOREAL AKA 26-01-17 13LOREAL AKA 26-01-17 14LOREAL AKA 26-01-17 16Foto 19.02.17, 15 06 42

Ich wette nicht nur mir geht es so! Nach den grauen Wintermonaten braucht man wieder mal eine Veränderung. Es ist Zeit für eine farbliche Haarveränderung. Täglich lässt man sich auf Instagram, auf der Straße oder auch durch alte Fotos von einem selbst inspirieren. Ich möchte wieder hellere Haare haben, am Besten gleich morgen! Naja so schnell geht es dann leider doch nicht. Wir wissen es ja alle: je langsamer die Haare heller werden, umso schonender ist es für die Haarstruktur. Man möchte ja nicht die gesunde Haarstruktur dem Farbwunsch opfern! Besonders meine Haare mögen das heller färben nicht so, da ich eher feine Haare habe – aber zum Glück sehr viele. Meine dunklen Haare habe ich jetzt doch schon wieder eine Weile, aber momentan hat es mir Blond sehr angetan. Deswegen werd meine Haare langsam aber sicher heller. Ich lasse mir meine Haare ausschließlich mit Loreal färben und zwar mit Smart Bond und ich muss sagen, ich bin beeindruckt! Wahnsinn ich kann Blondieren und muss nichtmal 5cm schneiden? Kein Spliss, keine strohigen Haare – die Haare greifen sich noch genauso weich wie vor dem Blondieren an. Also Mädls, wenn ihr eurem Haar etwas Gutes tun wollt, dann färbt mit Smart Bond!

 

HAIR – Loreal / Marcel

VIDEO/FOTO – Alex Sutter

Allgemein

Super Last Minute Tipps

23. Dezember 2016

collage

Absolute Super-Last-Minute-Tipps…

Also nächstes Jahr wird alles anders. Ich werde ganz bestimmt zeitig mit Weihnachtsshopping beginnen, damit ich nicht bis zur letzten Minute unterwegs sein muss. Aber es war auch so viel zu tun und dann schiebt man von einem Tag zum nächsten – vermutlich kennen sehr viele das.

 

Nachdem ich ein erprobter Last-Minute-Shopper bin, kann ich euch ein paar Tipps geben, wie ihr es noch schafft, tolle Geschenke für eure Liebsten zu besorgen!

 

  • Ich schenke sehr gerne Gutscheine für gemeinsame Unternehmungen. Ein Ausflug in die Natur, ein Museumsbesuch, oder ein gemeinsames Abendessen – selbst gekocht oder in einem netten Lokal nach Wahl.

    Der Vorteil ist, dass man den Gutschein selbst individuell basteln und gestalten kann. Man verbringt wieder Zeit miteinander und der Beschenkte merkt, dass man sich wirklich Gedanken gemacht hat!

  • Ich habe letzte Weihnachten einen Gutschein für einen Tagesbesuch in der St. Martins Therme bekommen. Diesen Gutschein kann man online nach Bezahlung ausdrucken. Für die Wiener liegt die burgenländische Therme einen Katzensprung entfernt und bietet Wellness und perfekte Entspannung inclusive Essen und Trinken.
  • Alle die meinen letzten Blogpost gelesen haben, wissen, dass ich begeistert von meiner neuen Pflege von Ringana bin. Speziell im Winter benötigt die Haut reichhaltige Pflege. Was gibt es besseres als die Liebsten mit einem Gutschein von Ringana zu beschenken. Ringana bietet aber nicht nur Kosmetik, sondern auch Vitalprodukte – zb speziell für Sportler zugeschnittene Nahrungsergänzung. Auch bei Ringana kann man im Onlineshop Gutscheine kaufen.
  • Für die Kaffeeliebhaber habe ich auch einen Tipp! Das neue Kapselsystem von Qbo. Für die Kreativköpfe unter uns – Yourista hat 11 voreingespeicherte Kaffeerezepte und Speicherplatz für bis zu 50 weitere, eigene Rezepte – für mich perfekt – ich liebe es zu experimentieren! Wenn du deinen Kaffee lieber riechen und schmecken willst, dann schau in den neuen Store auf der Mariahilferstraße! Weitere Stores gibt es im 3. Bezirk, Linz, Graz, Salzburg, München, Berlin und Hamburg. Kein Store in deiner Nähe? Gutschein kreieren und dann die perfekte Maschine gemeinsam abholen oder nach Hause schicken lassen! Toll finde ich, dass die Kapseln zu 100% wiederverwertbar sind und darin nachhaltiger Kaffee steckt.
Lifestyle

Ringana, gefällt mir

19. Dezember 2016

dsc00134 dsc00135 dsc00158 dsc00173

Erfrischend anders!

Jetzt im Winter braucht meine Haut eine extra Portion Feuchtigkeit und Pflege. Sie spannt und fühlt sich sehr trocken an. Eine Naturkosmetik ohne Tierversuche ist ohnehin Pflicht. Deshalb war ich schon mal sehr interessiert als mir Ringana vorgestellt wurde. Eine vegane Naturkosmetik, hergestellt in Österreich, ohne Tierversuche und bewusst verpackt – klingt sehr gut! Aber zudem ist es nicht nur eine Naturkosmetik sondern eine Frischkosmetik – die Produkte werden immer frisch angerührt und nur das hergestellt was bestellt und verbraucht wird. Die Pflegeprodukte ziehen angenehm ein und fühlen sich wirklich sehr sehr gut an. Auch noch nach Stunden ist meine Haut angenehm weich und ohne Spannungsgefühl, wie es sonst leider sehr rasch war.

Nachdem es auch Nahrungsergänzung gibt, war ich auf den Ringanachi, der Energie und Konzentration verspricht, sehr neugierig. Ja, er hält was er verspricht – statt Kaffee, trinke ich jetzt lieber mal einen natürlichen Energydrink mit Ananas und Ingwer um aus meinem Winterschlaf rauszukommen!

Ringana gefällt mir – ich habe meine Kosmetik gefunden! ♡

Food

Low carb vegan chocolate banana bread

9. Dezember 2016

dsc00084dsc00078dsc00079

 

 

 

Ich liebe Bananabread – in allen Variationen! Besonders weil man es mit wenigen Zutaten ganz easy zubereiten kann.

Das Gute ist, dass ich mein Bananabread so gut es geht mit gesunden Zutaten backe und daher das schlechte Gewissen ausbleibt, wenn man alles binnen zwei Tagen aufisst!

Mein absoluter Favorit ist Chocolate Bananabread. Seid mal ehrlich – Schokolade und Bananen? Was gibt es besseres?

 

 

Was du brauchst:

  • 120g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 70g Vanille Soja Joghurt
  • 2 große Bananen
  • 60g Kakaopulver ohne Zucker
  • Eine Handvoll vegan Chocolate Chips
  • 1x Vanilleschote

 

Wie geht’s weiter:

  1. Heize den Ofen auf 170°C Umluft vor.
  2. Nimm eine große Schüssel und füge alle Zutaten außer den Bananen hinzu.
  3. Zerdrücke die Bananen mit einer Gabel und mische sie unter die Masse.
  4. Nun verteile den Teig in der Form und streue noch zusätzlich ein paar Chocolate Chips darüber.
  5. Für etwa 50 Minuten ab ins Backrohr und lasst es euch schmecken!

 

 

 

 

 

 

 

Fashion

Bikbok x Angelica Blick

15. November 2016

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Ich liebe ausgefallenes und individuelles Styling. Schon seit 5 Jahren verfolge ich Angelica Blick – auch damals schon, als sie auf “Modette” bloggte. Als ich hörte, dass Angelica für Bikbok eine eigene Kollektion designt, wusste ich schon, dass ich ihre Linie lieben werde. Seit Anfang November ist die Kollektion in den Läden. Ein Outfit habe ich bereits erstanden, wird aber sicher nicht nur bei dem alleine bleiben. Ihre figurbetonten Teile sind ganz und gar mein Style. Den Rock und das Oberteil style ich mit schwarzer Kappe und Boots, damit es – ganz nach meinem persönlichen Stil – etwas sportlicher wird. Mein nächstes favorisiertes Teil habe ich schon in´s Auge gefasst.

 

Fotos by Heartblood

Fashion, Lifestyle

Kurzurlaub in Kaprun

13. November 2016

© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at

Sehr lange ist es schon her, dass ich den Westen von Österreich besucht habe. Dank diesem Wochenende weiß ich, dass ich das wieder öfter machen muss! Österreich hat einfach so viele schöne Seiten und ich liebe die Natur. Achja und Kurzurlaube liebe ich auch.

Letztes Wochenende war ich zum erstenmal in Kaprun und zwar mit Freunden beim WOW Glacier Love – Festival. Mit dabei waren auch Mount und Filous.

Es gab ein gute Mischung aus Party und Entspannung. Das Hotel hatte auch einiges zu bieten – zb. Sauna, Pool und Fitnesscenter und eine Hängematte hatten wir auch auf unserer Terrasse – von der man die Berge von Kaprun schaukelnd betrachten konnte.

Bei dieser tollen Location wäre ich doch blöd gewesen, wenn ich die Chance nicht gleich genützt hätte, mit dem Feo (der zu meinem Glück auch dabei war) ein paar Fotos zu machen.

Was tut man denn nicht alles für schöne Fotos? Man steigt sogar in einen wirklich sehr eiskalten Pool! Das war schon hart, aber Feo ist ja ein Profi, deswegen hat es nicht mal 10 min gedauert und wir hatten die Fotos. Ich muss auch zugeben, dass mir das kalte Wasser – nach unserer langen Partynacht beim Winteropening – ganz gut getan hat. Zumindest konnte ich mir dadurch den Kaffee zum Wachwerden sparen… Eigentlich wollte ich ja gar nicht so lange fortgehen, aber ihr kennt das ja bestimmt…. Und wenn Mount auflegt geht das leider gar nicht anders. Die Stimmung war einfach zu gut, um ins Bett zu gehen.

Nach unserem erfrischenden Shooting, ging es dann wieder zum Festival. Mit einem Glühwein in der Hand und Live-Musik von Filous, konnte man das traumhafte Wochenende nicht besser ausklingen lassen.

Danke, dass ich dabei sein durfte!

 

Fotos by Feo  ♡

 

Fashion

my favorite piece of clothing

30. Oktober 2016

foto-26-10-16-16-11-26

OLYMPUS DIGITAL CAMERAfoto-26-10-16-16-08-41

 

Herbstzeit = Kuschelzeit! warum nur zu Hause den gemütlichen Look tragen?

Momentan trage ich Jogginghose in allen möglichen Varianten. Ob klassisch in Nike, glänzend Schwarz oder samtiges Beige – ich liebe alle. Ja ich weiß – Karl Lagerfeld würde meinen, ich habe die Kontrolle über mein Leben verloren… Naja sollte schlimmeres geben. Auf jeden Fall finde ich, man kann Jogginghosen so gut kombinieren, ob sportlich und cool mit einem bauchfreien Top oder elegant mit einem klassischen Body. Inspirieren lasse ich mich zur Zeit am liebsten von Bella Hadid. Sie sieht zwar meistens aus, als würde sie frisch aus den 90er Jahren kommen, aber genau darauf stehe ich.

Mein heutiges Outfit habe ich sportlich/elegant gehalten. Die Hose ist vom Zara, dazu ein bauchfreies Top von H&M. Dazu natürlich hohe Schuhe und etwas Schmuck, schon ist der Look fertig.
Fashion, Lifestyle

Hair Day with L´Oréal Smartbond

21. Oktober 2016

Ich habe früher sehr gerne mit meiner Haarfarbe experimentiert, von Blond bis Braun arbeitete ich mich durch die Farbskala. Dementsprechend strapazierte ich auch meine Haarstruktur. Deshalb wählte ich die letzten Jahre konsequent Brauntöne. Als ich von Loreal die Einladung zum Haarefärben mit Smartbond bekam, war ich sofort begeistert und für eine Veränderung offen.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Smartbond ist das neue Plexprodukt von Loreal und kräftig die Haarstrukur sowohl während als auch nach dem Färbe – bzw Bondingvorgang. Es besteht aus 3 Produkten, wobei die ersten beiden Produkte, die der Festigung und dem Schutz der Haarstruktur dienen im Friseursaloon verwendet werden und das 3. Produkt – ein Conditioner – zu Hause nach der Haarwäsche angewendet wird und das Haar weiterhin kräftigt, sodass der Effekt erhalten bleibt.

Angekommen bei Carola Staudinger gab es vorerst mal eine Besprechung mit Emin Akan. Ich war für alles offen und bereit, bloß die Haarlänge sollte sich nicht wesentlich ändern, daher wurden nur die Spitzen geschnitten, damit die Haare wieder voller wirkten. Gemeinsam haben wir beschlossen, dass die Farbe einen Ton heller und Strähnen mit Balayagetechnik eingearbeitet werden.

smartbond-workshopsmartbond-workshop-6smartbond-workshop-5smartbond-workshop-11smartbond-workshop-13

Emin ist ein absoluter Profi – ich vertraute ihm von Anfang an und war vom Ergebnis absolut begeistert. Sowohl die Farbe als auch der „neue“ alte Schnitt und im Anschluss das Styling waren perfekt.

Fazit: meine Haare fühlen sich super angenehm an. Nach der Haarwäsche kann man die Haare ohne Knoten durchfrisieren. Sie fühlen sich weich und gepflegt an, haben keinen Spliss und sind – trotz Aufhellung – nicht kaputt. Ich werde meine Haare nur mehr mit Smartbond färben lassen!

smartbond-workshop-vn_4smartbond-workshop-vn_10Vorher – Nachher

Danke an das super Team ♥

Fotos/Video @ Alex Sutter

Stylist @ Emin Akan | Instagram | Facebook

Salon @ CChairstyling | Instagram | Facebook

Produkt @ L’Oréal Smart Bond | Instagram | Facebook

 

Fitness

workout für zuhause

4. Oktober 2016

 

Ich liebe es Sport zu machen, aber ich bin sicher kein Profisportler, also es geht bei mir schon immer wieder auf und ab mit der Motivation. Meine sportlichste Zeit ist definitiv der Frühling. Klar, da ist auch die Motivation aufgrund der bevorstehenden Bikinisaison am größten. Dieses Mal versuchte ich aber die Motivation beizubehalten und meine Trainingseinheiten regelmäßig einzubauen. Und es funktioniert bis jetzt auch tatsächlich sehr gut – mein innerer Schweinehund meldet sich nur selten! Zur Zeit mache ich 3 x die Woche Sport. Dazu gehört Ausdauer, Kraft und neuerdings auch Yoga. Ich persönlich mache meine Sporteinheiten am liebsten gleich Morgens. Zum einen gibt mir das einen ordentlichen Motivationsschwung für den weiteren Tag und naja, was erledigt ist, ist erledigt. Das Thema Ernährung hat mich dafür schon immer interessiert. Gesund essen hat bei mir einen großen Standpunkt. Ich probiere auch gerne neue Rezepte aus und versuche generell viel Obst und Gemüse zu essen. Und nachdem mich einige immer wieder gefragt haben, wie ich mich fit halte, zeig ich euch meine Lieblingsübungen.

 


 

  1. Das Bein immer auf und ab nach hinten anheben.

dsc_52302. Diesesmal wird das Bein an die Seite angehoben.dsc_52313. Siehe Foto14. Siehe Foto25. Video dazu findet ihr HIERdsc_5264

dsc_52162016-12-30-14-07-13-2photo-30-12-16-14-07-05photo-30-12-16-14-04-09dsc_5421

 

Ausdauer darf natürlich nicht fehlen! Seilspringen kann ich sehr empfehlen, da man mit wenig Aufwand gute Ergebnisse erzielt und gleichzeitig viele Muskeln trainiert. Neben dem gesamten Bein- und Pobereich wird auch der Rumpf extrem gefordert. Die Bauchmuskeln werden bei jedem Sprung beansprucht und angespannt. Um Verletzungen und Zerrungen zu verhindern – speziell bei den extrem beanspruchten Armmuskeln und Gelenken unbedingt vorher ein gutes Warm-up starten, das drei Minuten Workout “Plank” sollte man auch nicht auslassen und zum Schluss das Dehnen nicht vergessen.

Outfit / Tezenis

 

Fashion

LAST SUMMER VIBES

15. September 2016

 

dsc_4431dsc_4427dsc_4365dsc_4325dsc_4360dsc_4344dsc_4738dsc_4781dsc_4800dsc_4375dsc_4388dsc_4623dsc_4651dsc_4615dsc_4600

KLEID / STERNGASSE4
TASCHE / UNIQKORN

 


 

Wenn es Mitte September solche Temperaturen hat, dann gibt es wirklich nichts zu meckern. Ich liebe den Sommer – und unter diesen Voraussetzungen auch den Herbst! Deshalb habe ich den traumhaften Spätsommertag genützt und nochmal meine Lieblingsoutfits zusammengestellt. Mit meiner super Mama und ein bisschen Wehmut haben wir geshootet, aber vermutlich wird´s nicht mehr ganz so viele heiße Tage für heuer geben, darum werde ich morgen noch mal ordentlich Sonne tanken.

 

 

Kleiner Shoutout an meine Mama die plötzlich auch Profi-Fotografin ist ♥
dsc_4221